Frühaufklärung bei Luxusanbietern: zwischen Markt und Kunde

telescope-599460_1280„I don’t give a damn about what the market wants.“ – so ein Interviewpartner in unserer Studie zur  strategischen Frühaufklärung im Management von Luxusmarken.

Er illustrierte damit eine häufige Einstellung von Unternehmern im Luxusmarkt: Luxusanbieter positionieren sich auf dem Wertversprechen, einzigartige Leistungen durch ebenso einzigartiges „savoir-faire“ anbieten zu können. Nicht der Markt führt, sondern der Anbieter. Doch wie lässt sich der Fokus auf eigenen Fähigkeiten und die Geschichte des Hauses mit marktorientierter und zukunftsgerichteter Unternehmensführung verbinden?

In unserer Studie finden wir Hinweise auf mehrere Strategien in der Marktorientierung: kleine Nischen-Anbieter setzen auf die enge Einbindung der Kunden in der Einzelanfertigung und damit auf die strategieprägende Wertschöpfung aus der Kundenbeziehung sowie die Agilität des Unternehmens; grössere Betriebe gleichen die geringere Agilität durch einen intensiveren Planungsprozess aus.

Detaillierte Erkenntnisse zu den entscheidenden Faktoren sowie unterschiedliche Perspektiven auf strategische Frühaufklärung finden Sie in unserem kürzlich erschienenen Beitrag (Berghaus et al. 2015). Wenden Sie sich direkt an uns, wenn Sie das Thema interessiert und Sie mehr erfahren möchten oder besuchen Sie die Webseiten unseres Kompetenzzentrums für Luxusmanagement.

Berghaus, B., Bossard, C. and Baehni, L-L. (2015) ‘Strategic foresight in the luxury industry: managerial perspectives’, Luxury Research J., Vol. 1, No. 1, pp.76–90.