Alle Jahre wieder

Die Studenten des Pflichtkurses „Customer Value I“ des Marketingmasters verbrachten die letzten zwei Tage auf dem alljährlichen Study Trip im Raum Luzern und gingen diversen Fragen des Marketingmanagements nach. Die Stationen in diesem Jahr: Die Wicor Holding AG, die Victorinox AG, Emmi und das Art Deco Hotel Montana.

  • Wie schafft man sich einen Markt und eine Nachfrage wenn man ein überaus innovatives Produkt hat? Mit der Leitfrage „Hier Produkt, wo Markt“ beschäftigt sich ein Start-Up im Industriegütermarketing bei der Wicor Holding AG.
  • Wenn die eigenen Mitarbeiter die grössten Brand-Botschafter sind, hat das Unternehmen eindeutig vieles richtig gemacht. Doch der Weg dahin ist steinig. Der Vicorinox AG ist dies jedoch über einen Zeitraum von 100 Jahren gelungen. Dennoch kann sich das Unternehmen nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen. Das Marketing ist täglich gefordert um die Victorinox AG in eine ergiebige Zukunft zu führen.
  • Emmi stellte uns Ihre aktuellen Kampagnen vor. Dabei stehen die verschiedenen aktuellen Ernährungstrends im Fokus. Jedoch stellt sich für Emmi immer die Frage, ob es sich um einen langanhaltenden Trend oder einen kurzfristigen Hype handelt, ob durch neue Produktlancierungen bestehende Produktlinien kannibalisiert werden und wie man verschiedene Brands unter einem Dach vereinen kann ohne eine Verwässerung herbeizuführen.
  • Als Dienstleistungsunternehmen im Tourismussektor ist das Art Deco Hotel Montana hauptsächlich Umwelteinflüssen unterworfen. Währungsschwankungen, ein verregneter Sommer oder die Konkurrenz fordern das Unternehmen. Mit kreativen Ideen des Marketings kann sich das Hotel jedoch überaus erfolgreich positionieren und halten.

In den zwei Tagen wurden uns die verschiedenen Facetten der Herausforderungen im Marketing eindrücklich aufgezeigt, Fragen aufgeworfen und beantwortet, Marketingstrategien kritisch hinterfragt und Einblicke in die Praxis gewährt. Wir lassen die gewonnen Eindrücke nochmals Revue passieren und freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Study Trip im Herbstsemester 2017.