Studie «Swissness Worldwide 2016»: Die Schweiz im harten Wettbewerb

Trotz Masseneinwanderungsinitiative und intensiver Diskussion über Zuwanderung gilt die Schweiz als eines der weltoffensten Länder. Auch das Image von Produkten und Dienstleistungen aus der Schweiz ist sehr gut. Im In- und Ausland wird für Schweizer Produkte je nach Branche bis zu über 100% Swissness-Prämie in Form höherer Preise gezahlt.

Gewinner "Rigour & Relevance Research Award" 2016

Für den Artikel „Integrating Bricks with Clicks: Retailer-Level and Channel-Level Outcomes of Online–Offline Channel Integration“, publiziert 2015 in der höchst renommierten wissenschaftlichen Zeitschrift „ Journal of Retailing” erhält Prof. Dr. Dennis Herhausen, zusammen mit Dr. Jochen Binder, Prof. Dr. Marcus Schögel und Prof. Dr. Andreas Herrmann, den Rigour & Relevance Research Award 2016.

Fluch und Segen von schweizerischen Uhren und deutschen Autos: Neue Publikation in Marketing Letters

Normalerweise profitieren schweizerische Uhrenhersteller und deutsche Automobilmarken zweifelsohne weltweit von ihrer Herkunft. Ein starker Fit von Herkunftsland und Industrie kann aber in gewissen Kundensegmenten auch negative Konsequenzen haben. Dies zeigen aktuelle Forschungsergebnisse von Prof. Dr. Peter Mathias Fischer (Institut für Marketing, HSG) und Prof. Dr. Katharina Zeugner-Roth (IESEG School of Management, Lille), welche soeben in… Read More