SchweizerkreuzDer Wert des Schweizerkreuzes
Gemäss Schätzungen des Bundes, generiert das Schweizterkreuz für die hiesige Wirtschaft fast sechs Milliarden Franken zusätzlich. Für Markenexperten gibt es aber auch Alternativen zum weissen Kreuz auf rotem Grund.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke im SRF vom 21.11.2016


SwissnessMarkenzeichen „Swissness“
„Swissness“ bleibt ein wertvolles Markenzeichen, zeigt die Neuauflage der Studie „Swissness Worldwide 2016“. Trotz ihres guten Rufs befinden sich Schweizer Produkte und Dienstleistungen international in hartem Wettbewerb. Weltweit wurden über 7’900 Personen aus 15 Ländern befragt.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke in einer Medienmitteilung der Universität St.Gallen vom 14.07.2016


SwissnessSwissness ist viel Wert
Trotz Bankskandalen und Masseneinwanderungsinitiative ist das Image der Schweiz im Ausland weiterhin intakt. Konsumenten sind noch immer bereit, für Schweizer Produkte tiefer in die Tasche zu greifen als für vergleichbare Güter aus anderen Ländern.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke im Schweizer Bauer vom 14.07.2016


SwissnessImmagine prodotti svizzeri sempre buona, ma superati da Germania
I produtti e servizi svizzeri continuano a godere di una buona immagine all’estero, tuttavia quanto a reputazione vengano per la prima volta superati dal „Made in Germany“. Lo indica uno studio dell’Università di San Gallo (HSG).

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke bei swissinfo.ch vom 14.07.2016


SwissnessDie Marke „Schweiz“ bringt nach wie vor Wettbewerbsvorteile
So akzeptieren Kunden bei Luxusuhren einen Schweiz-Aufschlag von über 100%, bei Käse und Kosmetikartikel zahlen sie die Hälfte mehr und selbst bei Skiferien lassen sich um 7% höhere Preise durchsetzen.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke bei finanzen.ch vom 14.07.2016


Swissness„Made in Germany“ zieht mehr als Swissness
Schweizer Marken gelten als vertrauenswürdig, luxuriös und zuverlässig. Nun zeigt aber eine Studie: Erstmals geniesst „Made in Germany“ einen besseren Ruf als „Made in Switzerland“.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke in 20 Minuten vom 14.07.2016


SwissnessImage von Schweizer Produkten ist weiterhin sehr gut
Die grössten Fans der Marke „Schweiz“ kommen gemäss der Studie aus China, Brasilien, Indien und Russland. Als besten Markenbotschafter haben die Befragten Roger Federer genannt. Aber auch in der Schweiz ist Swissness nach wie vor sehr gefragt. So achten 43% der Bevölkerung auf die Schweizer Herkunft bei Produkten.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke in der Aargauer Zeitung vom 14.07.2016


SwissnessMarke „Schweiz“ nach wie vor sehr attraktiv
Swissness ist jedoch kein Selbstläufer. So belegen Schweizer Produkte und Dienstleistungen erstmals nicht mehr den Spitzenplatz, sondern sind ganz knapp hinter Deutschland auf den zweiten Platz zurückgefallen. Handlungsbedarf soll es auch bei den Unternehmen geben. So habe ein halbes Jahr vor inkrafttreten der Swissness-Verordnung die Hälfte der Firmen immer noch keine Swissness-Strategie verabschiedet und dies obwohl viele Unternehmen die Herkunft künftig verstärkt verwenden wollen.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke in der Südostschweiz vom 14.07.2016


SwissnessDeutsche Produkte erstmals beliebter als Schweizer
Schweizer Produkte sind weltweit weiterhin beliebt – jedoch nicht so beliebt wie Deutsche Produkte. Das zeigt eine neue Swissness-Studie der Universität St.Gallen.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke in der Handelszeitung vom 14.07.2016


SwissnessSchokolade, Banken, Uhren: Was die Marke „Schweiz“ ausmacht
Gemäss einer Studie steht die Schweiz nach wie vor für Schokolade, Banken und Uhren. Hiesige Produkte werden denn auch weiterhin mit positiven Eigenschaften wie Zuverlässigkeit in Verbindung gebracht. Doch zeigt die Umfrage auch, dass „Swissness“ kein Selbstläufer ist.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke beim SRF vom 14.07.2016


SwissnessGermany supera Switzerland
I prodotti e servizi svizzeri continuano a godere di una buona immagine all’estero, ma sono superati da quelli tedeschi.

Beitrag von Prof. Dr. Sven Reinecke beim RSI vom 14.07.2016