Institut für Marketing an der Universität St. Gallen (HSG)
Wir sind das Marketinginstitut.

Ein Programm der Universität St.Gallen, von Fachexperten und Unternehmen für wichtige Fortschritte im Dialog-Marketing.

Ausrichtung

Thematisch wählen wir den Überbegriff des „realen Kundenverhaltens und realen Marketing“. Dialogmarketing spielt darin die herausragende Rolle.
Reales Kundenverhalten wird erfasst durch analytisches CRM (inkl. Web und Social Mining) und der Analyse von Microverhaltensprozessen der Kunden (z.B. mit Kundenprozessen und Beobachtung). Darauf stützt sich reales Marketing und nutzt Tests, wo sinnvoll. Reales Marketing selektioniert Kunden mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit und konzentriert sich auf wenige Stellhebel im Prozess, um Kunden zum Kauf zu führen. Reales Marketing beruht auf einem konsequenten Bottom-Up-Vorgehen und nutzt bisherige Verhaltensmuster und -mechanismen für die Zukunft. Gegenpol ist das klassische Top-down-Identifikationsmarketing, allen voran die Markenführung.
Es geht dabei um nichts weniger, als verbreitete Erklärungen zu verlassen, wie Marketing offenbar funktioniert. Abschied vom Branding ist ein Teil, ebenso wie von manchen Ansätzen der Marktforschung. Zukünftig setzen erfolgreiche Unternehmen ihre Marketingprioritäten neu. Die Handlung des Kunden ist Chefsache und nicht bloss die „Corporate Identity“. Marketing muss mehr „geschäften als gefallen“.

Ziel

  • Weiterentwicklung der Disziplin der Direktmarketing
  • Vertiefung des Dialogmarketing in wichtigen Branchen und Anwendungsfeldern
  • Integration der Erkenntnisse und Verknüpfung mit der Welt von Internet und Social Media
  • Neue Bedingungen für Märkte und Unternehmen nutzen

Themen

  • Positionierung des Dialoges mit Kunden im Unternehmen
  • Strategische Initiativen
  • Diagnose des realen Kundenverhaltens
  • Nutzung (neuer) Formen der Kommunikation
  • Vertrieb und Marketing verbinden
  • Marketing testen
  • Gestaltung der Kommunikation
  • Relevanz von technischen Trends